6d gewinnt Völkerballturnier

Die Klasse 6d hat am Tag vor Weihnachten die zweite Auflage des Völkerballturniers der Realschule Peißenberg gewonnen. Im Finale setzten sie sich gegen die 6b durch.

Beide Teams hatten sich gegen die anderen fünften und sechsten Klassen nach knapp drei Stunden durchsetzen können. In der Vorrunde waren beide Klassen noch punktgleich und konnten dann im Halbfinale gegen die 5a bzw. die 5c jeweils souverän gewinnen. Im kleinen Finale um den 3.Platz dominierte dann die Klasse 5a gegen die 5c, die sich somit auch über den Titel „beste 5.Klasse“ freuen konnte. In der Vorrunde hatten jeweils alle 5.Klassen gegeneinander gespielt, genauso wie die 6.Klassen. In der Vorrunde war dabei die Klasse 5a ungeschlagen. Für die Halbfinalspiele qualifizierten sich dann jeweils die beiden Gruppenersten, wobei die Plätze 1 und 2 überkreuz im Halbfinale antraten. Die Spiele in der Vorrunde dauerten jeweils 15 Minuten bzw. solange, bis der Strohmann seine drei Leben verloren hatte. „Meistens waren die Spiele vor Ende der regulären Spielzeit beendet“, so Sportlehrerin Anna Strobl, die gemeinsam mit Kollegin Tanja Kern alle Spiele der Endrunde pfiff. In der Vorrunde waren auch Elfi Knissel undTurnier-Organisator Markus Brennauer als Schiedsrichter im Einsatz. Das Turnier startete kurz vor 10 Uhr mit den ersten Vorrundenspielen der 5.Klassen und endete um exakt 12:37 Uhr mit dem Turniersieg der 6d. Danach gab es dann noch die Siegerehrung, wobei die ersten 4 Teams mit einer Familienpackung Süßigkeiten belohnt wurden.

Bereits vor der Siegerehrung feierte die Klasse 6d ausgiebig, bei der Siegerehrung wurde dann den Gefühlen freien Lauf gelassen. „Nachdem bereits im Vorjahr die Premiere des Völkerballturniers ein voller Erfolg war, war auch das Turnier heute ein tolles Erlebnis für die Schüler“, so Sportlehrer Markus Brennauer. So verließen fast alle Schülerinnen und Schüler mit einem Lächeln die Sporthalle, um in die verdienten Weihnachtsferien zu starten. Sogar die vermeintlichen Verlierer waren nicht unglücklich, schließlich hatten alle ihren Spaß. Dies galt vor allem für die Klasse 6c. Sie hatten sich extra für das Völkerballturnier T-Shirts anfertigen lassen. Die „Kampfsäue“ hatten sich nicht nur einen Wildscheinkopf auf die Vorderseite drucken lassen, sondern Trikotnummer und Name der Spieler auf die Rückseite. „Die Idee und die Umsetzung haben wir ganz alleine realisiert“, so Teamsprecherin Evi Salvamoser.

„Vielleicht findet ja diese Idee in den nächsten Jahren Nachahmer, schließlich hat sich das Turnier mittlerweile etabliert, sodass wir auch nächstes Jahr fest damit planen“, so das Resümee von Markus Brennauer.

Ergebnis Völkerballturnier 2016:

1.      Klasse 6d
2.      Klasse 6b
3.      Klasse 5a
4.      Klasse 5d
5.      Klasse 6c
6.      Klasse 5c
7.      Klasse 6a
8.      Klasse 5b