Schulentwicklung 2018/19

Die drei grundständigen Aufgabenfelder der Schulentwicklung

  • Verbesserung der schulorganisatorischen Abläufe
  • Verbesserung des Schulklimas
  • Konkrete Verbesserung des Unterrichts

wurden auch in diesem Schuljahr systematisch bearbeitet und weiterentwickelt. Im Sinne einer nachhaltigen Schulentwicklung gilt es,

  • bestehende Projekte und Ansätze zu pflegen und weiterzuentwickeln,
  • neue Projekte und Ansätze zu konkretisieren und zu implementieren und
  • kontinuierlich neue Projekte und Ansätze als Reaktion auf die vielfältigen sozialen, technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu initiieren, um so den neuen Bildungsanforderungen gerecht zu werden.

Dabei seien beispielhaft und ohne den Anspruch auf Vollständigkeit genannt:

Projekte in der Implementierung:

 

Pflege bewährter Projekte:

Einführung einer "offenen Ganztagsschule" ab dem Schuljahr 2019/2020

Einführung eines eigenständigen Schulfachs "Lernen lernen" in den 5. und 7. Klassen, ein erster Testversuch hat schon im 2. Halbjahr 2018/2019 stattgefunden

Erstellung eines Medienkonzepts im Rahmen der Digitalisierung

Verbesserung der Unterrichtsqualität durch Einführung des „Flipped-Classroom“-Prinzips und Einsatz entsprechender Lernvideos

Stärkung der "MINT"-Fächer und des Fachs Französisch durch die Einführung verbindlicher Unterrichtsstunden in die Stundentafel der 6. Klassen

 

Das digitale Informationssystem ESIS für Elternbriefe und Terminbuchung bei Elternsprechtagen

Das Tutoren-System (Schüler-helfen-Schüler-Tutoren, Willkommenstutoren, Tutoren für die neuen 5. Klassen, "Fang ned o"-Tutoren, etc. …

"Wir sind Klasse" Projekt

Berufsinformationstag

Berufspraktika für alle 9. Klassen und für die Schüler im Zweig Sozialwesen

Chorauftritte zu vielen Anlässen

Ein umfangreiches Fahrtenprogramm (Kennenlerntage der 5. Klassen, Sommersportwoche der 7. Klassen, Englandfahrt der 8. Klassen, Frankreichfahrt für die "Franzosen", Abschlussfahrten für die 10. Klassen


Für eine erfolgreiche Umsetzung all dieser Projekte und Ansätze ist die Existenz eines schlagkräftigen Schulentwicklungsteams zwar notwendig, aber nicht hinreichend. Vielmehr bedarf es des Einsatzes aller am System Schule Beteiligten, um den gegenwärtigen und künftigen Anforderungen einer modernen Schulentwicklung nachhaltig gerecht zu werden – mein aufrichtiger Dank ergeht daher an alle für die konstruktive und kritische Unterstützung!

Medienkonzept

Es hat sich etwas hingezogen (fast zwei Jahre), aber wir haben es geschafft. Die Staatliche Realschule Peißenberg hat ein Medienkonzept erarbeitet! Basierend auf Umfragen unter Schülern und Eltern sowie Lehrern konnten wir den Ausgangszustand erfassen, auf dem aufbauend wir als Kollegium dann Ziele für unsere Arbeit ableiten konnten.

Weiterlesen

Schulentwicklungsprogramm

Das Schulentwicklungsprogramm ist ein Leitfaden, in dem die Ziele unserer Schule sowie Maßnahmen zu deren Umsetzung und zur Qualitätssicherung erfasst sind. Unser neues Programm wurde nun nach über einem Jahr der Entwicklung und Bewertung offiziell von allen beteiligten Seiten genehmigt und am Donnerstag, den 24.11. durch gemeinsame Unterzeichnung offiziell in Kraft gesetzt.

Ihre Unterschrift unter das Dokument, welches hier eingesehen werden kann, setzten Frau Völkle (Elternbeirat), Neria Liess (Schülersprecherin), Frau Beier (Schulentwicklungsgruppe), Herr Zimmermann (Schulleitung) sowie in Vertretung des Ministerialbeauftragten Frau Schachner (Schulaufsicht).

Wir haben bereits mit der Umsetzung der geplanten Maßnahmen begonnen und glauben, dass wir auf einem guten Weg sind.
Vielen Dank an all diejenigen, die zur Erstellung unseres Konzepts sowie dessen Umsetzung beigetragen haben und/oder weiterhin beitragen werden.

Elternumfrage 2016

Zur Umsetzung unseres neuen Schulentwicklungsprogramms haben wir die Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schüler zum Thema "Informationsfluss / Kommunikation zwischen Eltern und Schule" befragt. Wir möchten die Ergebnisse nun hier vorstellen.
Die Diagramme geben die Zustimmung der teilnehmenden Eltern zu den getätigten Aussagen wieder.

Weiterlesen