Vals 2018 (7a/c)

Am 24. September machten sich die Klassen 7a und 7c mit dem Bus auf den Weg nach Vals, einem kleinen Bergdorf in Südtirol. Zunächst wurden die Zimmer aufgeteilt und eingerichtet, dann absolvierten die Schüler eine Ortsrallye, um Vals besser kennenzulernen. Nach dem Abendessen gestalteten die einzelnen Zimmer ein Plakat für ihre Zimmertür und genossen anschließend ihre Freizeit.

Am nächsten Tag startete die Gruppe eine Wanderung zur Fahnealm. Sieben Kilometer und knapp 400 Höhenmeter später erreichten die Schüler stolz ihr Ziel. Nach einer ausgiebigen Pause entschlossen sich 13 mutige Schüler und zwei noch mutigere Lehrkräfte weitere 300 Höhenmeter zur Brixner Hütte zu gehen, wo sie mit einer fantastischen Aussicht belohnt wurden.
Der Mittwoch begann mit einer Wanderung durch die Gilfenklamm und einer anschließenden Tour durch das ehemalige Bergwerk im Schneeberg. Dort erfuhren die Schüler wie sich der Bergbau im Schneeberg entwickelt hat und durften sich sogar selbst an Hammer und Meißel versuchen. Ein Kickerturnier am Abend mit Teams aus jedem Zimmer rundete den Tag ab und alle fielen erschöpft ins Bett.



Am Donnerstag konnten die Schüler ihre Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer im Kletterwald unter Beweis stellen, bevor es dann gemeinsam bei strahlendem Sonnenschein nach Brixen in die Innenstadt ging. Nach dem Abendessen stand ein weiteres Highlight auf dem Programm: die Disco „Gloria“, in der alle noch übrigen Energiereserven auf der Tanzfläche gekonnt eingesetzt wurden.
Am Freitag machte sich die Gruppe nach einer aufregenden, spannenden und lustigen Klassenfahrt wieder auf den Heimweg. In den gemeinsamen fünf Tagen in Südtirol haben sich die beiden Klassen super verstanden und werden sie bestimmt noch lange in guter Erinnerung behalten.