Bergwerksbesuch

Die fünften Klassen der Realschule Peißenberg besuchten an zwei Tagen das Bergwerks-Museum an der Tiefstollenhalle. Nach einer Führung durch das Bergwerksmuseum, bei dem die Schülerinnen und Schüler viele Informationen zur Geschichte des Bergbaus in Peißenberg erhalten hatten, durften die Kinder mit der alten Förder-Eisenbahn in den Stollen einfahren.

Dort wurden sie Zeuge einer simulierten Sprengung, die bei den Jungen und Mädchen für große Begeisterung sorgte. Danach ging es in die Ausstellungsräume des Museums in der Tiefstollenhalle, wo noch ein Film über die Geschichte des Peißenberger Kohlebergbaus gezeigt wurde. Nach einer ausgiebigen Brotzeit folgte dann das Highlight des Tages, die Fahrt mit der Bockerlbahn. Dass dabei die Bahn einige Male entgleiste, störte die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5c und 5d überhaupt nicht. Sie genossen die Fahrt. Zur Erinnerung erhielt dann noch jeder ein echtes Stück Peißenberger Kohle.