Theaterfahrt der zehnten Klassen

Am Donnerstag den 22.12.16 besuchten alle zehnten Klassen gemeinsam mit Frau Öffling, Frau Mohr, Frau Hogger und Herrn Brunner den Gasteig in München. Dort präsentierte uns die American Drama Group „A Christmas Carol“, das englische Theaterstück zu „Eine Nacht vor Weihnachten“ von Charles Dickens.

Die Geschichte handelt von dem alten, geizigen und egozentrischen Ebenezer Scrooge, der Weihnachten und all die Werte, die an diesem Tag gefeiert werden, verabscheut. Er interessiert sich nur für Geld, wie man mehr Geld verdienen kann und wie man besser Geld spart. In der Nacht vor Weihnachten aber besucht ihn sein verstorbener Freund Marley als Geist und sagt ihm, dass ihn noch drei weitere Geister besuchen werden. Was dann natürlich auch passiert, und zwar der Geist der vergangenen Weihnacht, der der gegenwärtigen und der der zukünftigen. Scrooge sieht, wie glücklich er früher war, wie schrecklich er jetzt ist und wie finster die Zukunft aussieht. Diese Nacht wandelt den alten Mann und verändern ihn…

Nach der erste Stunde ging es für uns los nach München, nach ca. 1h Fahrt waren wir endlich am Gasteig angelangt, wo wir noch kurz warten mussten, ehe wir in das Auditorium eingelassen wurden. Die Schauspieler waren mit vollem Ethusiasmus dabei, was auch das Zuschauen viel spaßiger werden ließ. Auch die von den Akteuren gespielte und gesungene Musik war sagenhaft und passte stets super zur momentanen Stimmung auf der Bühne. Die Kostüme konnten auch sehr überzeugen, vor allem die Geister wurden gut und kreativ dargestellt. Als einziges könnte man anmerken, dass die Schauspieler teilweise leider etwas schnell gesprochen haben. Was das Gesamtverständnis aber nicht sonderlich beeinträchtigte, den Großteil der Szenen hat man problemlos verstanden, es waren nur vereinzelte Sätze die einfach ein wenig zu schnell gesprochen wurden.
Insgesamt war die Theaterfahrt ein schönes Erlebnis dass jeden, der es bisher noch nicht war, in Weihnachtsstimmung versetzt hat.

Julia Landes