Das ist doch zu hell!

Probentage in Agatharied

Wieder einmal die erste Dezemberwoche,
wieder einmal singen und spielen bis spät in die Nacht,
wieder einmal zusammensitzen, Billard spielen, Musik hören, lachen, feiern,
wieder einmal Esel streicheln und Schafe suchen,
wieder einmal spazieren bis zum Kreuz…

Wieder einmal…
hatten wir viel Spaß und keine Langeweile in Agatharied auf den mittlerweile legendären Probentagen. Chor und Irish Folk übten wie besessen auf das anstehende Weihnachtskonzert der Schule.
Während einige tapfere Schüler in den Sonnenaufgang joggten und auch Yoga praktizierten, ließen es sich andere nicht nehmen, etwas länger zu schlafen und den Tag erst um Acht beginnen zu lassen. Schließlich gab es auch beim Einsingen kleine Gymnastikeinheiten, um die müden Geister in Schwung zu bekommen.
„Das ist doch zu hell!“ - unser geflügeltes Wort für Stimme, Tonart, Gemütsverfassung und Sonnenstrahlen begleitete die Probenarbeit. Wir hatten fröhliche Momente, anrührende und manchmal, nur manchmal (!) eine genervte Frau Ammann, die einfach nicht verstehen will, dass sich Schüler so gerne unterhalten anstatt zuzuhören.

Man darf gespannt auf unser Konzert am 18.12.2020 sein!