Erdkunde

Nichts bildet und kultiviert den gesunden Menschenverstand mehr als Geografie.
(Immanuel Kant)

Das Fach Erdkunde wird von der 5. bis zur 9. Jahrgangsstufe zweistündig unterrichtet, wobei von Jahr zu Jahr verschiedene Kulturräume behandelt werden. Hierbei wird vom Erfahrungsbereich der Schülerinnen und Schüler ausgegangen und der Blick auf die Welt erweitert.

In der 5. Klasse liegt der Schwerpunkt auf Deutschland. Passend dazu wird jedes Jahr eine Exkursion in das Bergbaumuseum Peißenberg durchgeführt.

Mit dem Kontinent Europa setzen sich die Schüler in der darauffolgenden Jahrgangsstufe auseinander. Auch in diesem Schuljahr findet eine Realbegegnung durch einen Besuch des Gutes Kerschlach oder einer Exkursion zum Flughafen München statt. 

In der 7. Jahrgangsstufe beschäftigen sich die Schüler mit den Kulturräumen „Orient“, „Schwarzafrika“ und „Russland“ sowie mit dem Themenbereich „Wetter und Klima“.

Nord- und Lateinamerika dazu der asiatisch-pazifische Raum bilden die thematischen Kernpunkte der 8. Jahrgangsstufe.

Im letzten Jahr wird der Blick nochmals auf Deutschland gerichtet und globale Bezüge hergestellt. So wird zum Beispiel die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland mit dem weltweiten Bevölkerungswachstum und seinen Folgen in Beziehung gesetzt. Zudem beschäftigen sich die Neuntklässler mit ihrem Nahraum.

Den kompletten Lehrplan für das Fach Erdkunde finden Sie unter folgendem Link:
https://www.isb.bayern.de/realschule/lehrplan/realschule-r6/fachprofil-ebene-2/erdkunde-geographie/239/

Interessante Themen zu Erdkunde findest du auf
www.erdkundenetz.de.

Die Fachschaft Erdkunde im Schuljahr 2015/16:

Mareike Kliegel
Kerstin Prell
Carmen Pöschel
Paul Landerer
Barbara Wendl (Fachschaftsleitung)