Tutorenschulung 2019

Kurz vor Schuljahresende stand nun unsere zweitägige Tutorenausbildung vor der Tür. Gemeinsam mit Frau Greinwald und Herrn Brunner machten wir uns auf den Weg ins Aktionszentrum nach Benediktbeuern. Hier sollten wir auf unsere kommenden Aufgaben als Tutor vorbereitet werden. 

Als wir ankamen, wurden wir sofort von unseren Leitern Christian und Daniela freundlich empfangen. Danach hatten wir auch schon die erste Einheit, in der Kennenlernspiele und unsere Erwartungen auf die kommende Arbeit mit den „Tuttis“ (Fünftklässlern) im Mittelpunkt standen. Gestärkt ging es nach dem leckeren Mittagessen in die nächste Einheit. Wir lernten, welche Gruppenphasen, Gruppenrollen und Führungsstile es in einer Klasse gibt. Außerdem beschäftigten wir uns auch mit rechtlichen Vorgaben und unserer Aufsichtspflicht. Nachdem das Abendessen und die Zwischenpause – die wir mit  Kickern, Schach oder Billard spielen verbrachten - vorbei waren, machten wir uns auf zum Spieleabend. Dort wurden uns viele verschiedene Spiele gezeigt und beigebracht, die wir auch in Zukunft mit unseren Tuttis spielen können. Das reichte allerdings noch nicht aus und so zog es uns noch in den Garten zum dämmrigen Fußballspiel. Erst als wir den Ball kaum noch sehen konnten, machten wir uns auf den Weg in unsere Betten. Am nächsten Tag ging es dann inhaltlich um die praktische Arbeit als Tutor. Die einzelnen Teams wurden zusammengeschlossen und erste Aktionen geplant. Abschließender Höhepunkt war die Zertifikatsverleihung – wir haben es geschafft und sind jetzt bereit für unsere Aufgabe! Wir freuen uns schon auf das kommende Schuljahr als Tutoren und auf unsere kleinen Tuttis und sind uns einig: Diese Tage waren wirklich sehr cool und lustig! Ein tolles Erlebnis!

Die Tutoren